Chemnitz – Stadt der Moderne

  • Lage: 50°50’03“ nördliche Breite und 12°55’16“ östliche Länge
  • Landkreis: Chemnitz, Stadt
  • Bundesland: Sachsen
  • Regierungsbezirk: Chemnitz
  • Region: Erzgebirgsvorland (Erzgebirge)
  • Telefonvorwahl: 0371
  • PLZ: 09111 – 09131
  • www
Karl Marx Statur
Roter Turm

Beschreibung

Wohl auf keine andere Stadt in Deutschland trifft die Bezeichnung „Stadt der Moderne“ so zu wie auf Chemnitz. Binnen weniger Jahre hat sich Chemnitz zu ihrem heutigen Erscheinungsbild gewandelt und hält mit ihrer über 850-jährigen Geschichte viele  Überraschungen bereit. Ausgezeichnet mit dem DIFA-Award für die völlig neu gestaltete Innenstadt, erschaffen von namhaften Architekten wie Helmut Jahn, Hans Kollhoff und Christoph Ingenhoven, präsentiert sich Chemnitz seinen Gästen als eine lebendige, grüne Großstadt und erfolgreicher Technologie- und Wirtschaftsstandort.
Höhepunkt für alle Kunstliebhaber ist das 2007 eröffnete Museum Gunzenhauser. Das bedeutendste Museum Deutschlands mit einer der deutschlandweit größten Privatsammlung Klassischer Moderne, darunter der umfassendste Bestand an Werken von Otto Dix. Komplettiert wird der Kunstgenuss mit einem Besuch in den Kunstsammlungen am Theaterplatz. Das Museum beherbergt über 60.000 Exponate und besitzt die zweitgrößte Sammlung von Werken Karl Schmidt-Rottluffs. Wechselnden Sonderausstellungen sorgen immer wieder für überregionales Aufsehen.
Die Innenstadt birgt Chemnitz bekanntestes Wahrzeichen, das Monument des Philosophen Karl Marx. In dessen Nachbarschaft steht der Ende des 12. Jhd. errichtete Rote Turm und nur wenige Schritte weiter das historische Doppelrathaus, welches sich widerspiegelt in den extravaganten gläsernen Kaufhausfassaden. Ein besonders lohnenswerter Abstecher ist das Kulturkaufhaus „DAStietz“, welches im zentralen Lichthof den 290 Millionen Jahre alten „Versteinerten Wald“ präsentiert.
Chemnitz verweist auf 120 Jahre Architekturgeschichte. Eindrucksvolle Gebäude der  Industriekultur, Gründerzeit und Jugendstil, Bauhaus und Klassischer Moderne geben ein harmonisches Stadtbild ab. Besonders erwähnenswert der Kaßberg, in dessen Kern befindet sich eines der größten, zusammenhängend erhaltenen Gründerzeit- und Jugendstilviertel Europas. Mit seinen einzigartigen Fassaden, den Cafés, Kneipen und Restaurants ist der Kaßberg ein ganz besonderer ´Kiez` und beliebtes Wohnviertel.
Das vielfältige kulturelle Angebot der Stadt bietet hochkarätige Opern- und Schauspielinszenierungen sowie Veranstaltungen von überregionaler Bedeutung wie das Sächsische Mozartfest im Mai oder das Kulturfestival BEGEGNUNGEN im Herbst mit einer anspruchsvollen Mischung aus Musik, Tanz und Theater. Ergänzt wird diese Palette durch das Angebot von Museen und Galerien, Stadthalle, Messe Chemnitz, Kabarett, Kinos und Kleinkunstbühnen.

Versteinerter Wald im DAStietz

Sehenswüdigkeiten

  • Roter Turm
  • Karl-Marx-Monument
  • Kunstsammlungen Chemnitz
  • Museum Gunzenhauser
  • Sächsisches Industriemuseum Chemnitz
  • Sächsisches Eisenbahnmuseum
  • DAStietz mit Versteinertem Wald, Naturkundemuseum und Neuer Sächsischer Galerie
  • Henry van de Velde Museum in der Villa Esche
  • Deutsches Spielemuseum
  • Wasserschloss Klaffenbach
  • Museum für Sächsische Fahrzeuge
  • Burg Rabenstein
  • Schloßbergmuseum

Tourist-Information Chemnitz
Markt 1
09111 Chemnitz
Tel.: 0371 690680
Fax.: 0371 6906830
E-Mail
www