Delmenhorst

Lage/ evtl GPS Daten:  08, 37 23 Grad O / 53 02, 49 Grad N
Landkreis: Kreisfrei
Bundesland: Niedersachsen
Region: Oldenburger Land
Telefonvorwahl: 04221
Postleitzahl: 27749
www

Alte Wassermühle
Alte Wassermühle
Delfina Freizeitbad
Delfina Freizeitbad
Kath. Kirche St. Martin
Kath. Kirche St. Martin
Fabrikhallen Nordwolle
Fabrikhallen Nordwolle
evg. Stadtkirche
evg. Stadtkirche

Beschreibung

Delmenhorst liegt im Schnittpunkt des Oldenburger und Bremer Landes inmitten reizvoller Geest- und Marschlandschaften gelegen und zeichnet sich durch kurze Wege mit dem Fahrrad innerhalb des Stadtgebietes aus.
Im Herzen der Stadt ist mit seinen rund 80.000 Einwohnern ein pulsierendes und modernes Mittelzentrum, das seinen Einwohnern und Gästen alle Annehmlichkeiten einer kreisfreien Stadt bietet. In über 700 Jahren Stadtgeschichte entwickelte sich die Stadt von der Grafenresidenz zu einem modernen Mittelzentrum, deren gründerzeitliche und industriegeschichtlich spannende Bauten verbunden mit individueller Stadt- und Industriekultur Delmenhorst den unverwechselbaren Charme gegeben haben.
Die Delmenhorster Rathausanlage (Reformarchitektur mit Jugendstilelementen), die historische Burginsel mit „Gräflichem Gartenhaus“, der gemütliche Fußgängerbereich mit historischen Geschäftsbauten, die ev. Stadtkirche mit der Grafengruft sowie die kath. Kirche St. Marien setzen Akzente.
Hervorragende Verkehrsanbindungen, zukunftsweisende städtebauliche Projekte, international erfolgreiche Unternehmen und hohe Wohn- und Freizeitwerte machen die Stadt auch als Wirtschafts- und Lebensstandort so interessant.
Delmenhorst ist eine Stadt mit Weitsicht: Mit dem Projekt „nordwolle“ erhielt die Stadt als erste das offizielle Signet „Weltweiter Außenstandort der Weltausstellung EXPO 2000“. Die ehemalige Fabrikanlage der Norddeutschen Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei (nordwolle) gehört zu den größten und eindrucksvollsten Industriedenkmälern Europas. Auf dem 25 Hektar großen Gelände, das zu einem Spaziergang unter industriegeschichtlich-architektonischen Gesichtspunkten geradezu einlädt, erlebt der Besucher nicht nur 100 Jahre Industriegeschichte im Zeitraffer, sondern blickt auch auf die durch die Projektearbeit entstandenen Neubauten.

Nordwolle Delmenhorst
Nordwestdeutsches Museum für IndustrieKultur
Das Nordwestdeutsche Museum für IndustrieKultur auf der Nordwolle in Delmenhorst präsentiert in mehreren historischen Baukörpern – – die Entwicklung der Stadt Delmenhorst von der mittelalterlichen Burg zur bedeutendsten Industriestadt im Großherzogtum Oldenburg im 20. Jahrhundert. Auf einer Ausstellungsfläche von rd. 3.000 qm wird die Geschichte der 1884 gegründeten „Norddeutschen Woll- und Kammgarnspinnerei“ dargestellt, die exemplarisch die Industrialisierung im 19. und 20. Jahrhundert aufzeigt. Daneben gibt es verschiedene interessante Abteilungen, in denen das Leben der Arbeiter/innen auf der Nordwolle und der Unternehmerfamilie Lahusen vor 100 Jahren dokumentiert ist. In der früheren Lichtstation erhält der Besucher einen Überblick über die Geschichte der Stadt Delmenhorst, beginnend mit der Gründung der Burganlage im Mittelalter bis zur Stadtgeschichte im 20. Jahrhundert. Das Museum ist mit vielfältigen modernen Medien, wie Videofilmen, CD-Einspielungen und Computeranimationen ausgestattet. 

In einem schönen Jugendstilgebäude befindet sich die Städtische Galerie „Haus Coburg“. Kunstinteressierte kommen bei wechselnden hochrangigen Ausstellungen überwiegend der Moderne sowie dem Kunstmuseum Sammlung Stuckenberg voll auf ihre Kosten.

Aber Delmenhorst hat nicht nur kulturell viel zu bieten: Die Graft, das grüne Herz der Stadt, lädt nach ausgiebigem Einkaufsbummel in Delmenhorsts Fußgängerviertel zum Schlendern und verweilen ein. Ein Bootsverleih, ein Minigolfplatz sowie eine Skateranlage versprechen hier viel Kurzweil. Und wer schon einmal da ist, der kann auch gleich der Bade- und Freizeitinsel Delfina einen Wellness-Besuch abstatten.

Ebenso besteht die Möglichkeit, auf den 44 Meter hohen Delmenhorster Wasserturm, das Wahrzeichen der Stadt, zu steigen. Die Aussichtsplattform bietet einen wunderschönen Blick über Delmenhorst, die „Stadt im Grünen“.

Interessante Stadt- und Themenführungen, Fahrradexkursionen, Rundfahrten, attraktive Ausstellungen, regional bedeutende Veranstaltungen in der ganzen Stadt sowie guten Übernachtungsmöglichkeiten in angenehmer Atmosphäre sind Grund genug, die Stadt zu besuchen.

Sehenswürdigkeiten

  • Rathausanlage mit Wasserturm: Die Rathausanlage wurde von 1912 bis 1914 im Jugendstil errichtet. Der dazugehörige Wasserturm mit seinen 44 m Höhe ist ein markantes Wahrzeichen der Stadt und wird heute als Aussichtsturm genutzt.
  • Parkanlage „An den Graften“: Nach dem Abriss der Burg (1711) wurde das Gelände, die ehemalige Burginsel, in diene Grünanlage mit einem gräflichen Gartenhaus umgewandelt. Der doppelte Wasserring erinnert noch an die 1254 erstmals erwähnte Burg.
  • Europäisches Industriedenkmal Nordwolle: Einst blühende „Stadt in der Stadt“ sind die Backsteinbauten der ehemaligen Kammgarn- und Wollspinnerei heute eines der eindrucksvollsten Industriedenkmäler Europas. Sehenswert ist das ganze Gelände mit dem Nordwestdeutschen Museum für Industriekultur und diversen (Kultur-) Einrichtungen.
  • Haus Coburg: In einem schönen Jugendstilgebäude befindet sich die Städtische Galerie mit wechselnden hochrangigen Ausstellungen von überregionaler Bedeutung und der Sammlung Stuckenberg.
  • Freizeit: Shopping und Fußgängerbereich, Gästeführungen, Bade- und Freizeitinsel „Delfina“, Bootfahren auf der Graft, Museumseinsenbahn „Jan Harpstedt“.

Veranstaltungen

  • Großer Hökermarkt mit rund 600 Ständen in der Innenstadt (Ende April)
  • Stadtmesse/Verkaufsausstellung (Frühjahr)
  • Autofrühling mit verkaufsoffenem Sonntag (im Mai)
  • Stadtfest (Mitte Juni)
  • Sommerkonzert auf der historischen Burginsel (Mitte August)
  • Weinfest (Ende August)
  • Frühjahrs- und Herbstmarkt
  • Hökermarkt in Hasbergen (Sept.)
  • Kartoffelfest mit verkaufsoffenem Sonntag (2. Sonntag im Oktober) 
  • der große Weihnachtsmarkt (Adventszeit) mit Lichterfest/Weihnachtliche Ausstellung im Rathaus (2.Advent).

Besuchen Sie auch die attraktiven Delmenhorster Wochenmärkte:
Mittwochs und Samstags  - in der Innenstadt
Freitags Vormittags - in Düsternort, Parkplatz am Stadion

Stadtmarketing Delmenhorst GmbH
Rathausplatz 1
27749 Delmenhorst
Tel. 04221-992299
Fax: 04221-992244
E-Mail
Öffnungszeiten: Mo – Fr 9.00 – 12.00 Uhr
www