Informationen zum Reisedurchfall

Verbreitung

Durchfall ist wohl die häufigste Erkrankung bei Reisenden. Egal ob in den Tropen oder im Norden. Begünstigende Faktoren sind dabei: die erste Reise, Abenteuerreise, sorgloser Umgang mit Nahrungsmitteln und Getränken, eingeschränkter Immunstatuts, junges Lebensalter.

Übertragung
meist Nahrungskette oder schlechtes Trinkwasser

Symptome
Ein Zeichen für Reisedurchfall sind 3 oder mehr ungeformte Stühle innerhalb von 24 Stunden.Meist kombiniert mit einem oder mehreren zusätzlichen Symptomen, wie Bauchschmerzen, allg. Unwohlsein, Fieber etc. 

Behandlung
Die Therapie ist abhängig von der Schwere der Erkrankung. In leichten Fällen ohne erheblichen Flüssigkeitsverlust reicht es aus, wenn man eine Diäteinhält und erhöhte Flüssigkeitszufuhr mit Tees (kein Pfefferminztee) oder ges?sstem Mineralwasser. Bei schweren Fällen ist auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr zuachten. Zudem kann man Medikamente wie Loperamid einnehmen. Fragen Sie dazu am besten Ihren Arzt oder Apotheker 

Vorbeugung
konsequentes Einhalten der Hygieneregeln. Wasser in der `dritten Welt` am besten abkochen. Dies gilt auch für den gesamten Süden von Europa.