Obwohl der Opens internal link in current windowOman mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit zu den weniger bekannten Reisezielen auf der arabischen Halbinsel zählt, kommen immer mehr Touristen in die heimischen Tourismusbüros und wollen eine Opens external link in new windowOman Reise buchen. Es gibt immer bestimmte Fragen, mit denen ein Reiseführer konfrontiert wird. So zum Beispiel ist die Frage nach der Sicherheit für Touristen sehr wichtig. Ebenso wichtig erscheint der Umstand, dass man sich über die islamischen Sitten sorgt, die in dem Land vorherrschen könnten. Allerdings erweisen sich meist alle Sorgen als unbegründet und die Touristen kehren nach einer mehrwöchigen Reise in ihre Heimat zurück und teilen mit Freunden und Bekannten ihre schönen Erinnerungen von der Reise. Wenn man sich die Statistik genauer ansieht, dann fällt auch auf, dass der Oman eines jener Opens internal link in current windowLänder ist, in denen Kriminalität eine seltene Sache ist. Man kennt im Oman praktisch keine Morde und auch Diebstähle kommen gar nicht vor. Das macht den Oman zu einem sehr sicheren Reiseland und vor allem viele Europäer schätzen diesen Umstand sehr. Ebenso hat sich der Terror von dem Land ferngehalten und es gibt keine Konflikte wie das zum Beispiel in anderen Ländern das Nahen Ostens der Fall ist.

Interessante Reiserouten im Oman

Nachdem wir Ihnen bereits so viele positive Neuigkeiten über den Oman präsentiert haben, wollen wir Ihnen auch konkret einige Tipps für Ihre nächste Reise mit auf den Weg geben. Es ist diesbezüglich auch noch der Reiseführer zurate zu ziehen, da viele Tipps und Tricks über die Reise in den Oman dort auch auf den aktuellen Stand gebracht werden. Zu den wichtigsten Stationen eines Touristen gehören die Hauptstadt Muscat und bestimmte Wüstengebiete. Dazu muss man auch noch wissen, dass der Oman über zahlreiche Grünflächen verfügt und damit an manchen Plätzen ein wenig an den US-Bundesstaat Hawaii erinnert.

Welche Orte könnten Sie besuchen?

Sie könnten zum Beispiel eine Reise in Richtung der Jebel Shams einplanen. Man nennt dieses Gebiet auch die Grand Canyon von Oman. Vielleicht haben sie die bergige Hügellandschaft schon auf Fotos gesehen und waren beeindruckt. Es handelt sich dabei um einen der epischsten natürlichen Orte des Landes und als Tourist lässt sich diese Region auch von der Hauptstadt Maskat aus innerhalb von einem Tagesausflug leicht erreichen. Ebenso sehenswert ist eine Tour in das Nizwa Gebiet. Dort beheimatet ist wohl auch die historisch interessanteste Stadt des Landes.