Unstrutradweg

Diese Seite ist noch unvollständig. Gerne kannst Du hier Informationen hinzufügen. Bitte verwende keine urheberrechtsgeschützten Texte anderer.

Wegweisser
Wegweisser

Streckenprofil

  • Länge: 190 km
  • Wegzustand: Asphalt, Forstwege, Schotter
  • Ausschilderung: sehr gut
  • Steigungen: gering
  • Geeignetes Fahrrad: Liegerad, Trekkingrad
  • Verkehrsbelastung: sehr gering
  • Familieneignung: geeignet

Anreise

Route

Der Radweg beginnt an der Unstrutquelle westlich von Kefferhausen.
Es geht entlang der Landstrasse und führt uns unter einer imposante Eisenbahnbrücke hindurch.

Silberhausen
2 km, asphaltierter Radweg rechtsseitig der Unstrut

Helmsdorf
2 km, asphaltierter Rad- und Wanderweg, kleinere Steigung

Zella
3 km asphaltierter Radweg

Horsmar
2 km Landstraße ziemlich nah am Fluss, wunderbarer Ausblick auf die kleine Unstrut

Dachrieden
4 km Landstraße mit kleineren Steigungen. Der weg folgt der Unstrutschleife

Reiser
4 km hinter der Unstrutbrücke in Dachrieden von der Landstraße links ab und ca 800m über unbefestigten Wiesenweg, wird dann zum Waldweg welcher am Fluss entlang durch das Reisersche Tal und unter zwei Bahnviadukten hindurch führt. Später Schotterpiste.

Ammern
2 km geschotterter Wirtschaftsweg bis zur B247.  Der Unstrutradweg führt am linken Ufer entlang.Ruhrstraße, Schwabenstraße und den Papiermühlenweg bis zur Ammerbrücke.

Mühlhausen/Türingen
5 km  Hinter der Brücke führt am rechten Unstutufer ein wunderschöner Promenadenweg lang. Dieser endet an der Wagenstedter Brücke, wo man leider wieder auf die B 247 trifft. Ein Abstecher in die historische Mühlhäuser Innenstadt ist empfehlenswert. Dazu fahren wir rechts von der Unstrut weg, am Gymnasium vorbei und durch die Sondershäuser Straße.
(Anschlussmöglichkeit Unstrut-Werra-Verbindungsroute zum Werratal-Radweg)

Bollstedt
4 km straßenbegleitender Radweg. Vor dem Bahnüberquerung muss man auf die Landstrasse ausweichen, bis leicht rechts ein schmaler betonierter Fußweg abzweigt.

Altengottern
7 km am hier kreuzt der Radweg die Straße nach Großengottern. Wir halten uns geradeaus, fahren am kleinen Graben entlang. Lassen  den Sportplatz links liegen . Hinter der Kirche rechts abzweig auf den  Wirtschaftweg mit einer kurzen rechts-links-Kombination wieder näher zur Unstrut.

Thamsbrück
5 km asphaltierter Radweg bis zum Wehr, am linken Ufer des Mühlgrabens entlang.

Merxleben
2 km von der Straße nach Merxleben zweigt rechts ein geschotterter Weg ab. Diese frühere Kleinbahnstrecke führt uns nach Bad Langensalza

Bad Langensalza
3 km kurz hinter der Radlerbrücke Abzweig auf die Gelbe Route zur Stadt Bad Langensalza und weiter zum Hainich (Baumkronenpfad) nach Creuzburg (Werratal). An der Mühle überqueren wir die Bundesstraße B 84 und folgen der Ausschilderung "Unstruttal". An der nun kommenden Gabelung halten wir uns rechts über den Jüdenhügel.

Nägelstedt
4 km An der Salza trifft man den asphaltierten Radweg von Bad Langensalza nach Nägelstedt, im Ort gehts über die erste Brücke und etwas bergan. Hinter Nägelstädt befindet sich am Radweg ein kleiner Imbiss. Hier kann man auch hinten auf der Wiese übernachten, wenn man den Besitzer fragt.

Großvargula
6 km Schotterweg durch  malerische Unstruttal, vorbei an Weinbergen. An der erste Unstrutbrücke auf der rechten Flussseite weiter in Richtung Herbsleben.

Herbsleben
5 km Hauptstraße hinunterrollen oder in die 2. Straße links einbiegen. Zur  noch in Betrieb befindlichen Obermühle fahren. Hinterder Mühle geht es am Mühlgraben bis zur Untermühle.

Gebesee
5 km zunächst ca 1km asphaltiert, dann ca 2 km befestigter Feldweg welcher bei Nässe nur schwer zufahren ist, wir kreuzen den Geraradweg - Verbindung nach Erfurt

Ringleben
2 km im Ort links, gleich wieder rechts, über die Bahngleise

Haßleben
3 km am Ortseingang links, dann rechts ab und gleich an der nächsten Gabelung wieder links. Links ist dann das "Haßleber Ried", ein Kalkflachmoor, zusehen

Werningshausen
4 km  im Ort geht es rechts ab, au feinen holprigen Feldweg

Sömmerda
5 km Überquerung der Riedtorbrücke am Unstrutwehr; vor dem Gelände des Kanuclubs Sömmerda links auf den Dammweg. An der überdachten Fußgängerbrücke lohnt es sich rechts abzubiegen und den kleinen Umweg durch den Stadtpark nehmen

Leubingen
7 km guter, geschotterter Weg auf dem Damm. Vorbei an der Kiesgrube, welche heute als Freibad genutzt wird und zu einem Bad einlädt. Durch den Ort durch und an der Ampel links abbiegen.Vor der Brücke geht ein neuaspahltierter Weg rechts rein.

Griefstedt
4 km erst geschottert, dann asphaltierter Radweg, kurze darauf starke Steigung hinter scharfer rechts Kurve

Büchel
4 km vor der Kirche nach rechts, durch den Ort hindurch. An der Neugebauten Brücke links über die Lossa.

Etzleben
3 km auf dem rechten Lossadamm bis zu ihrer endgültigen Mündung der Lossa in die Unstrut

Gorsleben
3 km auf dem  neu angelegte Radweg rechtsseitig an der Flutmuldenkante durch die Thüringer Pforte entlang

Bretleben
4 km asphaltierter Weg, vor und in Bretleben kleine Steigung. Ab Ortsausgang kann man sich wunderbar rollen lassen. Der nun geteertem Weg führt neben den Gleisen her. Der radwanderweg macht hier iene kleinen Bogen, da die Flumulde umfahren werden muss.

Reinsdorf/Thür.
4 km asphaltiert, kleine Steigung vor dem Ort

Artern
4 km geschotterter Weg führt südlich an Artern vorbei. Ein Abstecher nach Artern ist lohnswert. Ab Rathaus Artern folgen wir dem "Borlach-Wanderweg" durch die Stadt. Es geht am rechten Ufer bis Ritterburg

Ritteburg
4 km Dammweg, geschottert, z.T. recht schmal, an der Schleuse Campingmöglichkeit. Hier kann man sich auch ein Boot ausleihen.

Kalbsrieth
1 km fast fließender Übergang von Ritteburg nach Labsrieth, also nur Ortsdurchfahrt

Schönewerda
4 km Feldweg, Schotter. Im Ort rechts zur Unstrut und dann links die Landstrasse hoch, in Richtung "Bottendorfer Höhe" - Campingmöglichkeit.

Bottendorf
5 km ab Bottendorf breiten Seitenstreifen an der Landstrasse.

Roßleben
3 km straßenbegleitender Radweg. Höhe der Eisenbahnbrücke am Stadtrand leicht links.

Wendelstein
6 km Schotterweg, über die Brücke zum linken Ufer und der Straße folgen - bergan zur Ortschaft Wendelstein

Memleben
4 km asphaltierte Privatstraße

Wangen
5 km asphaltierter Dammweg durch Wangener Grund, Verbindung zum Radweg Saale-Harz, Abstecher nach Nebra zum fundort der Himmelsscheibe möglich


Reinsdorf/Sa.-Anhalt
7 km in Nebra vorbei an der Bootsanlegestelle und an der Station Naturpark Saale-Unstrut-Triasland e.V., kurz geschotterter Weg, dann extreme Steigung am Fuße eines Felsens
5 km asphaltierter Radweg

Burgscheidungen
3 km wenig befahrenen Landstraße

Dorndorf
6 km größtenteils aspaltiert, unterqueren der Unstrutbahnlinie

Laucha
2 km asphaltierter Radweg, Hinter dem Lauchaer Rathaus an der Stadtmauer links einbiegen

Weischütz
2 km Betonplatten, 

Zeddenbachmühle
5 km z.T. asphaltiert, z.T. Schotter,

Freyburg
2 km Schotterweg am rechten Ufer. In Freyburg empfiehlt sich eine Weinverkostungen. Hier kommt der Rötkäpchen Sekt her. Die Weine Unstrutweine sind berühmt für Ihren vollen Geschmack.
Wer dann nicht mehr radeln kann, kann sich auch mit der Unstrutschifffahrt bis zur Mündung der Unstrut in die Saale schippern lassen

Großjena
4 km, neu angelegter betonierter Wirtschaftsweg linksseitg vom Fluss

Unstrutmündung in die Saale
2 km Straße, teils geteert, teils befestigter Wirtschaftsweg

Naumburg-Ortsteil Henne
2 km Wirtschafts/Wanderweg am linken Saale-Ufer bis zur Hennebrücke Naumburg. Am Ende oder Anfang des Radwanderweges.
In Naumburg empfiehlt sich ein Besuch des Doms und ein Bummel durch die historische Altstadt.

Sehenswürdigkeiten

  • Mühlhausen: historische Innenstadt (Deutsche Fachwerkstraße) mit begehbarer Stadtmauer und Frauentor, bedeutende Kirchen, Museen (Thomas-Müntzer-Gedenkstätte, Bauernkriegsmuseum u.a.)
  • Bad Langensalza: Kur- und Rosenstadt mit vielen Parkanlagen, Rosenmuseum
  • Sömmerda: Stadtmauer, Dreyse-Haus und Dreye-Mühle
  • Thüringer Pforte: Sachsenburg, Hakenburg, Industriemuseum   
  • Heldrungen: Wasserburg
  • Artern: Solequelle, Salinepark, Jüngkens Aussichtsturm auf dem Weinberg
  • Memleben: Kaiserpfalz und Klosterruine (Straße der Romanik Sachsen-Anhalt), Erlebnistierpark
  • Wangen: Fundort Himmelsscheibe von Nebra
  • Burgscheidungen: Schloss und Schlosspark (Gartenträume Sachsen-Anhalt)
  • Laucha: Glockengießermuseum, Stadtmauer
  • Freyburg: Museum Schloss Neuenburg, Turnvater Jahn-Museum, Führungen durch die Rotkäppchen Sektkellerei
  • Großjena: Max-Klinger-Weinberg, Felsrelief Steinernes Bilderbuch
  • Naumburg: Naumburger Dom, historischer Marktplatz mit Wenzelskirche, Marientor,
  • Unstrut-Personenschifffahrt mit historischem Dampfer Fröhliche Dörte, Unstrutnixe, Reblaus

Weblinks