Kinzigtal Radweg

Der Kinzigtal Radweg ist ein 103 km langer Radweg von Freudenstadt durch das Kinzigtal bis nach Kehl an die französische Grenze.

Wegweiser
Wegweiser

Streckenprofil

  • Länge: 103 km
  • Wegzustand: gut (Waldwege, Forstwege)
  • Ausschilderung: gut
  • Steigungen: kaum
  • Geeignetes Fahrrad: Liegerad, Trekkingrad
  • Verkehrsbelastung: gering
  • Familieneignung: teils

Anreise

Anreisebeschreibung findet sich hier

Route

Der Kinzigtal Radweg führt von Freudenstadt nach Offenburg.  In jedem Ort welchen man durchquert gibt es einen Bahnhof, von wo Züge im Stundentakt fahren.
Der Kinzigtal Radweg führt meist über Waldwege und gut geschotterte Feldwege. Der Radweg ist insegsamt sehr gut ausgeschildert. In jedem Ort gibt es aber auch die Möglichkeit eine andere Variante zum nächsten Ort zufahren.

Zu Beginn der Tour in Freudenstadt geht es gleich ca. 2,5km leicht bergauf zum
Bergrücken Kienberg. Danach geht es auf gut ausgebauten Radwegen durch schöne Waldlandschaften nach Loßburg.

In Loßburg befindet sich dei Quelle der Kinzig. Ab hier begleitet einem dann die Kinzig stetig auf dem weiteren Weg. Ab hier geht es dann gute 10 km bergab bis nach Alpirsbach.

In Alpirsbach gibt es ein altes Kloster aus dem Jahre 1099. Zu jedem Kloster zählt auch ein gutes Klosterbräu. Über Schenkenzell geht es dann weiter nach Schiltach.

Hier hat man die Möglichkeit einen schönen historischen Stadtkern zu besichtigen. Der Radweg führt dann weiter durch Halbmeil nach Wolfach.

In Wolfach gibt es ebenfalls einen interessanten historischen Stadtkern mit dem Fürstenberger Schloss, Flössermuseum und Glasbläsermuseum.  Nachdem man Wolfach verlassen hat führt der Weg weiter nach Hausach.

In Hausach findet sich wieder eine Burgruine, ein Bergbau Museum und eine Modelleisenbahn.

Auf der weiteren Strecke bekommt man herliche Ausblick auf die Seitentäler der Kinzig.

Der weitere Weg führt einem dann über Fischerbach nach Haslach. Und hier wieder mal ein historischer Stadtkern.

Von Haslach geht dann weiter über Schnellingen, Bollenbach, Steinach nach Biberach.

Der nächste Halt ist dann in Gengenbach. Auf geht es zur letzten Etappe über Ortenberg,  Offenburg nach Kehl.

Sehenswürdigkeiten

  • Die Oberrhein-Messe in Offenburg
  • ehemaliges Benediktinerkloster in Alpirsbach
  • Freudenstadt mit dem größten Marktplatz Deutschlands
  • Historische Altstadt Gengenbach
  • Ruine Schenkenburg

Weblinks