Liegeradbericht Andalusien 2004 - Bericht 6

Blick auf die Sierra Margita
Blick auf die Sierra Margita

Vom Embalse del Guadalacin Stausee hielt ich mich nun in Richtung der Serrané de Ronda. Um es genauer zu sagen in Richtung Gaucin. Es ist ein typisch andalusisches Dorf komplett in weiss, welche sich ab hier an die Bergabhänge schmiegen, die den Fluss Genal aufnehmen. Doch vorab musste ich mich erst mal bis dorthin hochkämpfen. Ein stetig leichter anstiegt sollte mich ab nun für die nächsten zwei Tage begleiten.

Gaucin
Gaucin

Mein Weg führte mich raus aus einer einseitigen Vegetation rein ins grüne Gebirge, mit Bergen von bis zu 1397m Höhe. Die Strasse führte immer leicht bergauf bis Jimena de la Frontera. Es war für mich das erste mal, das ich mit meinem Liegerad solche Anstiege bewältigen musste. Jaund es ging leicht wie gedacht. Alle Vorurteile gegen solch ein Rad waren beseitigt. Man ist nicht gerade der schnellst, dafür sitzt man aber sau bequem.

Ich auf dem Weg nach Gaucin
Ich auf dem Weg nach Gaucin

Gaucin liegt in etwa auf 700mH. Was einen Höhen unterschied von ca. 650mH von Algar ausmacht. Die Strassenführung von Gaucé passt sich dem Hügel an, auf dem sich der Ort befindet. Die weissen hübschen Häuser schmücken sich unverhohlen mit den schmiedeeisernen Balkonen und Fenstern, die das Werk von bewährten Kunsthandwerkschmieden sind. Aus dem Dorf heraus erhebt sich die Burg El Éguila, welche einen weiten Ausblick biete, der in der Ferne die afrikanische Küste, Gibraltar, den Fluss Genal und das freie Feld überschaut, wo sich der Fluss Genal mit dem Fluss Guadiaro vereint.

Serranía de Ronda
Serrané de Ronda

Von Gaucin sidn es noch ca. 38 Kilometer durch die Serrané de Ronda bis Ronda. In Ronda findet man die älteste Stierkampf Arena der Welt. Die Serrané de Ronda ist eine weiten Berglandschaft. Aber auch hier oben auf 900mH begleitete mich ein Zaun beidseits der Strasse. Es gibt dort oben einige Wanderwege, auf welchen man die Weideflächen der verschiedenen Tier Arten durchqueren darf. Kein Angst, Stier gibt eshier ob nur sehr selten und wenn dann sind diese Flächen gekennzeichnet. Rinder an sich sind total harmlos.

Wegweisser nach Ronda
Wegweisser nach Ronda

Nach oben