Globale Seiten

Social Networks

Bookmark and Share

Allgemeine Geschäftsbedingungen von arur.de mit Sitz in Murnau

arur.de stellt dem Auftraggebern die bestellte Werbefläche mit allen enthaltenen Leistungsbestandteilen sowie eventuell beauftragten Zusatzleistungen ausschliesslich zu den nachfolgenden Bedingungen zur Verfügung. Mit der Beauftragung erkennt der Auftraggeber die AGBs als verbindlich an.

1.Geltungsbereich, Anwendbarkeit

1.1 Diese AGB gelten ausschliesslich für arur.de, d.h. die Verfügungstellung von Werbeflächen auf den Seiten von arur.de zur Veröffentlichung von Logos, sowie Banners und zur Verfügung Stellung von Internet Inhalten. Für die verlinkten Logos, sowie Banners gelten die Geschäftsbedingungen der jeweiligen Seiten bzw. Firmen.

1.2 Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit arur.de Regelungen, die diese Bedingungen abändern oder aufheben, sind nur dann gültig, wenn wir dies schriftlich bestätigt haben. Dieser AGB gilt für die Vertragsabschlüsse laut 1.1 sowie deren Verwaltung.

2. Leistungsumfang, Entgelte

2.1 Zur Wirksamkeit des Auftrages einer Einbindung eines Logos, bedarf es einer ordnungsgemässen und vollständigen Angabe von erforderlichen Daten, sowie der Eingang des Auftrages per Post, Email oder Telefon.

2.2 Der Leistungsumfang ergibt sich aus den Informationen auf dem Onlineangebot Webadresse, sowie den auf dem Auftrag notierten Angaben.

2.3 Die Nutzung erfolgt zu den jeweils gültigen Entgelten gemäß Auftrag. Der Auftraggeber erhält zu jedem Zahlungsvorgang eine elektronische oder schriftliche Rechnung.

2.4 arur.de behält sich eine Änderung der Entgelte zum Beginn eines neuen Abrechnungszeitraumes vor. Abänderungen werden dem Auftraggebern mit einer angemessenen Zeit vor dem Inkrafttreten an seine im Auftrag angegebene E-Mail-Adresse oder postalisch mitgeteilt. Erhöhungen der Entgelte bewirken ein ausserordentliches Kündigungsrecht des Auftraggebern mit einer Frist von 4 Wochen. Zum Zeitpunkt der Bestellung bekannte Erhöhungen der Entgelte (z. B. das Auslaufen der zeitlich befristeten Reduktion kombinierter Angebote) bedürfen keiner gesonderten Mitteilung und begründen kein Sonderkündigungsrecht.

2.5 Die Zahlung der Entgelte erfolgt prinzipiell durch Überweisung auf die jeweils angegebene Bankverbinung.

2.6 Der Auftraggeber ist auch für Entgelte, die andere Personen befugt oder unbefugt über seine Zugangskennung verursachen, verantwortlich, es sei denn der Auftraggeber hat dies nicht zu vertreten. Dem Auftraggebern obliegt der Nachweis, dass er dies nicht zu vertreten hat.

2.7 arur.de beginnt mit der Erbringung der Erstellten Leistungen unmittelbar mit der Gutschrift der Überweisung oder eines sonstigen Zahlungsvorganges.

2.7.1 Eine Leistunsgerbringung durch arur.de ist je nach Vereinbarung auch vor Zahlungseingang möglich. Hierfür bedarf es einer Anfrage durch den Auftraggeber. 

2.7.1.2 Sollte die Zahlung nach Erfüllung der Leistung nicht erbracht werden, so tritt ein Mahnverfahren in Kraft. Ab der dritten Mahnung wird eine Sonderzahlung von Pauschal 150,- Euro zzgl. der bis dahin entstandenen Mahnkosten fällig.

3. Regelungen zu selbst erstellten bzw. übertragenen Inhalten

3.1 Der Auftraggeber verpflichtet sich, für seine geschäftsmässigen Angebote Namen und Anschrift sowie bei Personenvereinigungen und Gruppen auch Namen und Anschrift des Vertretungsberechtigten anzugeben (gesetzliche Anforderung nach §6 TDG).

3.2 Der Auftraggeber gewährleistet, dass die Inhalte nicht gegen geltendes Recht verstossen. Darüber hinaus ist das Hinterlegen von verbotenen pornographischen, extremistischen (insbesondere rechtsextremistischen) oder gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstossenden Inhalten nicht gestattet. arur.de ist berechtigt, vorgenannte Inhalte sofort ohne gesonderte Mitteilung zu sperren und zu löschen. Verstösst ein Auftraggeber wesentlich oder trotz Abmahnung gegen diese Bedingungen, ist arur.de berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen.

4.Vertragsbedinungen, Kündigungen, Leistungsstörungen und Haftung

4.1. Der Vertrag zwischen arur.de und dem Auftraggeber endet automatisch am Vertragsende. Es bedarf keines weiteren Kündigungsschreibens seitens des Auftraggebers.

4.2. arur.de gewährleistet nach Erhalt der ersten Vereinbarten Überweisung, innerhalb von 10 Werktagen, den Vertrag gemäß den Vereinbarungen zu erfüllen. Ab dem Zeitraum der Freischaltung beginnt die Laufzeit des Vetrages.

4.3 Der Auftraggeber kann nur dann den Vertrag kündigen, wenn Punkt 4.2. nicht in der angegebenen Frist erfüllt wird. Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform per Post bzw. Mail.

4.4 Bei Störungen, Ausfall des Servers bzw. Schliessung von arur.de, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Vertragssumme!

5. Datenschutz

5.1. arur.de verpflichtet sich dazu Daten von Auftraggebern nur für eigene Zwecke zu Verwenden. Das abgeben von Auftraggeberndaten seitens von arur.de und des Vertragspartners an dritte ist untersagt.  

Bei Klagen gegen die Betreiber dieser Seite, ist der Gerichtsstand Garmisch-Partenkirchen / Bayern.