Kirchenlamitz, 591 m ü. NN

Blick auf Kirchenlamitz, Copyright by Stadt Kirchenlamitz
Copyright by Stadt Kirchenlamitz

GPS: 50° 9 N, 11° 57 O
Region: Fichtelgebirge

im Naturpark Fichtelgebirge 

In einer weiten Talsenke der Lamitz, umgeben von Fichtenwäldern, befindet sich zwischen dem Epprechtstein (798 m) und dem Kornberg (827 m) die Sechsämterstadt Kirchenlamitz. Landschaftlich sehr reizvoll inmitten des Fichtelgebirges gelegen, bietet Kirchenlamitz zahlreiche Naherholungs- und Freizeitmöglichkeiten zu jeder Jahreszeit.
Kirchenlamitz ist eine freundliche, ruhige Kleinstadt mit ca. 3.800 Einwohnern. Der Erholungsort ist Ausgangspunkt für Wanderungen auf markierten Wegen in das gesamte Fichtelgebirge.
Freizeitangebote für den „Aktiv-Urlauber“ sind Angeln, Kegeln, Mountainbiking, Radeln, Reiten, Schwimmen, Tennis.
Auch im Winter lohnt sich ein Aufenthalt in Kirchenlamitz. In unserer Gegend gewinnt vor allem der Skilanglauf auf gespurten Loipen ständig neue Freunde aller Altersgruppen. Für die Anhänger des alpinen Skisportes bietet der Kornberg auf seinen zwei Abfahrtspisten, ausgestattet mit Lift und Flutlichtanlage, die Möglichkeit zur sportlichen Betätigung. Weiter können Sie Ihren Aufenthalt mit Spaziergängen auf geräumten Waldwegen und Eiskegeln verbringen. 

  • Burgruine Epprechtstein (798m) um 1250 entstanden, heute hervorragender Aussichtspunkt.
  • Ruine Hirschstein (744 m) zählt zu den ältesten Burgen des Fichtelgebirges, um 1200 entstanden
  • Aussichtsturm „Schönburgwarte“ (827 m) auf dem Großen Kornberg
  • Neugotische Hauptkirche
  • Steinbruch-Rundwanderweg (3,5 km)
  • Kartoffel-Erlebnispfad (7,5 – 11,5 km)
  • NordicParc Fichtelgebirge – Tourgebiet Kirchenlamitz
  • Fränkisches Heubad in Hohenbuch
  • Kneipp-Anlage „Bongossi-Stollen“ bei Kleinschloppen
  • Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse zwischen Kirchenlamitz und Weißenstadt (Sechsämterradweg)

Stadt Kirchenlamitz
Marktplatz 3, 95158 Kirchenlamitz
Telefon: 09285/959-0, Fax 09285/959-59
www.kirchenlamitz.de , E-Mail: tourist(at)kirchenlamitz.de

Nach oben